Travel Photography_ Peter Schickert

Radtour durch Mandalay

Ich hab ja Mandalay eher als dreckige, laute Großstadt in Erinnerung.
Und wollte nicht lange bleiben.
Hab aber gerade schon mal für eine Nacht mein Zimmer verlängert.
Dabei IST Mandalay eine dreckige, laute Großstadt.
Aber auch unheimlich interessant…….
Und ich hab ein _ brauchbares! _ Fahrrad.
Kaum zu glauben aber schon kurz nach 6 bin ich unterwegs,
ich möchte das schöne Morgenlicht mitnehmen.
Natürlich ist alles grau in grau.
Zuerst wird mir mit aller Wucht noch einmal deutlich gemacht:
dies ist die dritte Welt, Myanmar zählt immer noch zu den ärmsten Ländern der Welt.
Das vergisst man nur zu gerne bei all den prächtigen Pagoden und goldenen Tempeln.
Und wir sprechen hier von TONNEN. Echtes Gold.
Hier am Fluss gibt’s vor allem Unmengen von Müll, Dreck, Chaos und unvorstellbare Armut.
Und trotzdem immer wieder so viele freundliche Gesichter.
Ein wunderbares altes Kloster ist der nächste Stop – mit weiteren Versuchen als
Hochzeitfotograf. Danach geht’s zum wohl heiligsten Buddha des Landes – die Mahamuni-Pagode ist Pflichtbesuch in Mandalay. Und das zurecht. Auch hier wieder fleißig vergoldet,
bis auf das Gesicht ist der arme Erleuchtete schon wieder ziemlich verunstaltet.
Eigentlich wollte ich ja noch weiter bis Amarapura, aber ein Tempelfest auf dem Weg
nehme ich natürlich noch mit. Da ich der einzige Ausländer bin werde ich auch gleich
freudig empfangen und kriege die besten Plätze: mittendrin statt nur dabei.
Erst klassisches burmesisches Theater, für meine Ohren sehr schräge Musik,
und natürlich der unvermeidliche Umzug.
So viele Eindrücke auf einmal…..
Es folgen noch so viel mehr faszinierende Tempel und Pagoden, Gespräche mit den Mönchen,
und Abends natürlich auf den Mandalay Hill.
Ich flüchte mit dem Eintreffen von zig Busladungen deutscher
neckermännerimrentenaltermitbierbauchsockenundsandalen……hab
auch für heute genug gesehen.
Dabei war vorher hier oben so schön…..
Morgen starte ich einen weiteren Versuch nach Amarapura.
Und an den Strand muss ich auch noch irgendwie kommen……   
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.