Travel Photography_ Peter Schickert

Perspektivwechsel….

….ich bin ja doch immer wieder erstaunt wie gut man selbst mit dem Fahrrad diesen völlig chaotischen Verkehr unbeschadet überstehen kann. Sofern man komplett alles vergisst was einem an Verkehrsregeln und gutem Benehmen jemals beigebracht wurde.
Und so radel ich fröhlich ohne Licht auf der falschen Straßenseite
bei Rot über die Ampel und der Schutzmann lächelt fröhlich zurück. Das fluppt hier.
Nur bremsen ist doof. Dann steht man ewig. Ein Rad irgendwie in den Gegenverkehr schieben –
dann müssen die anderen halten. Dann klappt das super mit dem Rad in Phnom Penh.
Ich hab mir die Stadt von oben und von allen Seiten angesehen, dann doch noch das Foltergefängnis aus Pol Pots Zeiten…weia…..
…immer wieder schön zu sehen welch überlegen Rasse diese Menschheit doch ist……
…und dank chinesischer, amerikanischer, russischer, arabischer und wasweissichwernohh Arschlöcher wiederholt sich das ganze ständig aufs grausamste immer wieder von vorn. Dazugelernt? Schön wärs.
Nach wessen Ebenbild wurde diese Spezies nochmal erschaffen……???
 
Morgen seh ich mir dann noch die alte Königsstadt in Thailand an – Ayutthaya…. 
…und dann ab nach Hause. Ich befürchte einen Temperatursturz von ca. 30 Grad…..
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.